YOGA


Die alten Yogalehren Indiens reichen bis zu den Veden (ältesten Aufzeichnungen der Menschheit) zurück, den über 5000 Jahre alten Lehren der Rishis des Himalaya.

Das Wort kommt aus dem Sanskrit, einer der ältesten indo-germanischen Sprachen und bedeutet so viel wie:„verbinden, vereinigen, zusammenfügen“. Yoga zielt darauf ab, den Kern unseres Wesens zu finden, oder, wie es der große Yogameister Patanjali vor über 2000 Jahren formulierte, „das Anbranden der Gedanken zum Schweigen zu bringen“.

Sämtliche Körperübungen, vor allem die Atemübungen und Meditation, können uns helfen, physische, mentale und emotionale Blockaden zu lösen.Wenn wir Yoga in unseren Alltag integrieren, werden wir bestärkt, im Hier und Jetzt zu leben, ganz bei dem zu sein, „was ist“. Das Angebot an Yogakursen ist heutzutage groß. Egal ob Jnana-, Raja-, Karma- oder Bhakti-Yoga, alle führen zu ein und demselben Ziel:

Dem Wiederfinden der wahren Natur des Menschen.