Über mich


Ich atme ein, und spüre die unerschöpfliche Kraftquelle in mir, die mich lebendig hält! Ich atme aus, und spüre wie sich mein ganzer Körper entspannt, meine Gedanken zur Ruhe kommen und ich Loslassen kann. Wie das tägliche Zähneputzen, reinige ich meinen Geist, halte meinen Körper geschmeidig und öffne mein Herz im Innen, wie im Außen. Das bedeutet für mich Freiheit und inneren Frieden auf allen Ebenen. Für mich ist Yoga & Klettern die perfekte Synergie, die ich am Liebsten in der Natur auslebe.

Bewegung ist mir schon immer wichtig gewesen. Schon als Kind war mir kein Baum zu hoch, kein Fels zu steil und keine Herausforderung zu schwer. In der Natur zu sein, besonders am Meer vermittelte mir ein Gefühl von "nach Hause kommen". Damals hatte ich einen Traum - ich wollte Tänzerin sein. Zu Tanzen bedeutet für mich, Vollkommenheit auf allen Ebenen, mich zu öffnen, wie eine Lotosblüte, den Körper sprechen zu lassen und ganz im Hier & Jetzt zu sein. Ich stellte mir vor so leicht wie ein Schmetterling, so geschmeidig wie eine Wildkatze und so frei wie ein Adler zu sein. Es war ein wunderbarer Traum...

Als ich das erste Mal zum Klettern kam, ging es mir ähnlich. Es ist eine Art Tanz der Vertikale. In dem Augenblick, wo meine Hände den Fels berühren, vergesse ich mein Umfeld und werde eins mit mir Selbst. Damals war ich 26 Jahre und fest davon überzeugt, meinen beruflichen Traum-Job, der als Journalistin, gefunden zu haben. Gleichzeitig spürte ich, dass mir das Klettern in der Natur fast das selbe Gefühl vermittelte, wie einst in meiner Kindheit das Tanzen. Sollte nun mein Traum doch noch Wirklichkeit werden? Ich war verwirrt und unsicher, so ging ich auf Reise - sie führte mich nach Indien, wo ich dann Yoga für mich entdeckte...

Yoga ist mir ein wichtiger Begleiter. Meine Ausbildung in Indien hat mich den integralen Yogaweg gelehrt. Eine traditionelle Methode die alle Seiten der menschlichen Persönlichkeit überdeckt. Hier durft ich erfahren, was es heißt, verbunden zu sein, sich zu lieben und seinen Mitmenschen mit Respekt und Mitgefühl zu begegnen. Auf meiner weiteren Reise wurde mir immer klarer, dass ich meine Berufung gefunden hatte. Mit dem Yogaweg schien der Kreis sich zu schließen. Ich spürte genau, die Synergie von Yoga & Klettern ist einzigartig, verbindend und mein WEG.

Diese Erkenntnis und die Geburt meiner Tochter Ronja Matilda haben mein Leben verändert. Ich bin sehr glücklich und dankbar meine Leidschaft zum Beruf gemacht zu haben, und arbeite heute als begeisterte Wegbegleiterin!

Meine Ausbildungen

2016 – Fascial Yoga Practitioner
mit Daniela Meinl
2015 – 
Yin Yoga & Anatomie Teacher Training
mit Markus Henning Giess

2014 – Fortbildung für Jin Shin Jyutsu 
mit Heiko di Marcello

2013 – Fortbildung für Energy & Emotion in bodywork & massage 
mit Robert Handerson

2013 – Fortbildung für Spiraldynamik und Yoga
mit Eva Hager-Forstenlechner

2011 – Fortbildung für LOMI LOMI NUI
mit Klemens Reinisch in der Schloss Schule Reinisch

2010/11 – Intern. Yogalehrer Ausbildung
in Indien (Adi Annamalai) als Assistant Teacher, Abschluss mit Diplom und Titel "Yoga Praveen"

2009-2011  Yoga Individuell  Teacher Training
mit Hans Endmaya

2009 - Buchveröffentlichung, „Kunststück Liebe“, Verlag: VDM
Bestellung: bei amazon.at / via eMail

2008  Intern. Yogalehrer Ausbildung
in Indien (Adi Annamalai), Abschluss mit Diplom und Titel als „Yoga Siromani“

2008  ÜbungsleiterIn des ÖAV im Klettersport

2008 - Fortbildung für „Das Tao des Kletterns“, Schwerpunkt, das Zusammenspiel zwischen Körper, Geist & Emotion im Klettersport

2007  Abschluss Master of Art
Uni Krems (Lehrgang Qualitätsjournalismus)

2005  Fortbildung für „Jin Shin Jyutsu“ 

2005  Abschluss Magistra der Philosophie,
Universität Wien